Jeden 2. Sonntag im Dezember, dieses Jahr am 12. Dezember ist internationaler Gedenktag für verstorbene Kinder.

Das Besondere an diesem Tag ist ein tröstliches Trauerritual – das Worldwide Candle Lightning (das weltweite Kerzenleuchten).

Für alle verstorbenen Kinder wird um 19.00 Uhr eine brennende Kerze ins Fenster gestellt.

Während in der einen Zeitzone die Kerzen erlöschen, werden sie in der nächsten entzündet,

so dass eine Lichterwelle 24 Stunden die ganze Welt umringt.

„Jedes Licht steht für das Wissen, dass diese Kinder das Leben erhellt haben und dass sie nie vergessen werden“.

Das Licht steht auch für die Hoffnung, dass die Trauer das Leben der Angehörigen nicht für immer dunkel bleiben lässt.

Das Licht schlägt Brücken von einem betroffenen Menschen zum anderen, von einer Familie zur anderen,
von einem Haus zum anderen, von einer Stadt zur anderen, von einem Land zum anderen.
Es versichert Betroffene der Solidarität untereinander.
Es wärmt ein wenig das kalt gewordene Leben.

Quelle:www.veid.de)